Beiträge von _jessie_the_girl_

    Ein Mörder, der kurz davor ist, sein Opfer zu töten doch ein kleines Kind " Mama" schreien hört, denkt keine Sekunde an das Gesetz. Er denkt an das Kind, ohne Mutter. Der Mörder bekommt Visionen von der Zukunft. Oder aber der Täter ist herzlos und sticht mit aller Kraft zu. Niemals denkt er ans Gesetz.


    Pädophilie. Warum gerade dieses Beispiel frage ich mich? Es ist eine art Krankheit. Die meisten finden Pädophilie ekelhaft, sowohl männlich als auch weiblich. Die die es nicht ekelhaft finden sind krank im Kopf. Bei denen ist was schief gelaufen. Was vollkommen okay ist, jeder hat seine komischen Ticks. Ich sage nicht, dass Pädophilie in Ordnung ist, doch ich sage, dass es okay ist nicht immer den Bürger Nummer 1 zu sein.


    Ganz ehrlich:


    Wer unter euch hat noch nie was illegales gemacht? Sei es über rot zu gehen, Alkohol zu konsumieren, Drogen zu konsumieren, bla bla bla. Die Liste ist unendlich.


    Mein Lebensmotto: Tu auf das du Lust hast. Wenn es anfängt weh zu tun hör auf.


    Lg


    Jessie

    Liebe Sybilla


    Wenn du nur auf eine schnelle Nummer aus bist ; purplemoon.ch


    Wenn nicht, was ich doch hoffe, würde ich dir empfehlen zu diversen Treffs zu gehen. Da siehst du die Leute persönlich und kannst dir ein reales Bild machen und nicht nur ein Profil im Internet durchlesen, welches möglicherweise aufgepimpt oder gar gefälscht ist.


    Liebe Grüsse


    Jessie

    Sehr spannend eure Beiträge. Alle!


    Wo wird die Grenze von hetero-sein oder bi-sein gezogen??


    Eine junge Frau, die auf der Strasse geht, neue Gesichter betrachtet und die Körper von anderen femininen Wesen mustert, ist sie dann bi?


    Ist sie erst bi wenn sie mal Sex mit einer Frau hatte? Kann sie Sex mit Frauen haben aber doch hetero sein?


    Ich betrachte alles relativ verschwommen in dem Bereich. Vielleicht bin ich zu jung oder zu unerfahren oder aber es ist einfach ein komplexes Thema.


    Jeder hat eine andere Definition, andere Grenzen, andere Vorstellungen. Meine kurze knackige Antwort auf manche Fragen ist :


    Höre auf das, was du fühlst und denkst und akzeptiere es.Dein Bauch hat immer Recht, egal wie sehr du es zu verdrängen oder verleugnen versuchst.


    Die Gedanken einer müden jungen 15 jährigen ;)


    Lg


    Jessie

    Freut mich, dass ich in gewisser Hinsicht helfen konnte.


    Teile nicht zuviel auf einmal mit deinem Partner. Es ist schwierig für ihn. Gehe Schritt für Schritt an die Sache ran. Lass ihm Zeit, lass vorallem dir Zeit. Es muss möglich sein, normal und in Ruhe mit ihm darüber reden zu können, mach es ihm einfach nicht zuu schwer.


    Schade mit deiner Chefin. Hätte heiss werden können. Hätte aber auch mega schief gehen können. Sie war imerhin deine Chefin. Ja nu. Ist ja schon geschehen.


    Wünsche dir viel Glück und bin mir sicher, du tust das Richtige. Ist gar nicht so schlimm und schwierig ;)


    Lg


    Jessie k

    Hallo liebe Skiouraki1


    Erstmals vielen Dank für deine Geschichte. Neue Stories auf dieser Plattform freuen mich immer sehr.


    So wie du die Dinge beschrieben und geschrieben hast, denke ich, dass du bisexuell bist oder zumindest zu bisexuellen Neigungen tendierst.


    Man denkt, dass Träume, Fantasien und allgemein einfache Gedanken relativ unwichtig sind und keinen Einfluss auf einen haben. Dies ist ein Mythos. Unterschätze diese Dinge bitte nicht. Du hattest einen erotischen Traum mit einer Frau, das reale Verlangen einer Frau und hast dich in deine Chefin verguckt. In meinen Augen bist du bi. Aber mein Gedanke dazu spielt eigentlich herzlich wenig eine Rolle. Was zählt ist ein Empfinden. Deine Gefühle, Gelüste etc.


    Du solltest dir nicht von deinem Mann vorschreiben lassen, was du sein solltest und was nicht. Das finde ich einfach nur dumm, komisch und vielleicht sogar ein bisschen egoistisch von ihm. Klar muss es schwierig sein für ihn zu hören, dass seine Gattin die er seit 9 Jahren kennt und liebt, plötzlich bisexuell sein soll. Es kommt unerwartet. Er spürte vielleicht auch deine evt. Unsicherheit darüber und hat diese dann auch genutzt, um dich ''um zu stimmen''. Bitte lass das nicht zu. Du musst für dich entscheiden, was DU bist und geil findest, offen gesagt :)


    Vielleicht hattest du ja wirklich auch einfach das Verlangen nach einer guten Freundin. Vielleicht dachtest du, es sei normal für eine enge Freundschaft zwischen 2 Frauen, Dinge zu tun... :) Als ich jünger war, haben ich und meine Freundinnen auch ein paar sehr fragwürdige Spielchen gespielt, um ehrlich zu sein :D Ich dachte, es sei normal. War es nicht wirklich, vermutlich hatte ich damals schon das bisexuelle in mir, man weiss es nicht.


    Probier mit deinem Mann offen darüber zu reden. Mach ihm klar, dass es dich belastet und es dir wichtig ist und das du ihn brauchst.


    Das mit deiner Chefin hört sich ja fein an :) Aber kann man sich in eine Person verlieben, mit der man praktisch nix zu tun hat? An dem Teil zweifle ich noch ein wenig.. Nicht böse gemeint, kann es einfach nicht ganz nach voll ziehen. Warum ist daraus nichts geworden? Probieren geht über studieren.


    Jaja der Satz ''Eigentlich sollte es mir ja egal sein''. Den hab ich einfach zu oft in meinem Leben angewendet. Es lebt sich das Leben schöner wenn einem alles scheissegal ist, das ist so. Leider kann uns nicht immer alles egal sein. Wir sind Menschen. Wir wollen beim Gegenüber gut ankommen, cool sein, beeindrucken. Du machst dir Sorgen wie dein Umfeld darauf reagieren könnte. C'est la vie. Und ganz normal. Konsentrier dich auf dich. Nicht auf andere. Wenn du das Bedürfnis verspürst dich zu outen, tu es. Wenn du Angst hast, überleg ob es das Richtige ist und spring über deinen Schatten oder lass es. Stress dich nicht. Ich hab es getan.


    Ich hoffe ich helfe dir damit


    Lg


    Jessie

    N'Abend guru


    Die wahrhaft schönen Momente im Leben. Eine sensationelle Geschichte. War köstlich sie zu lesen!
    Ich hab mich ein paar mal beim Auflachen und "jöööö" quicken erwischt, als ich deine Story gelesen habe!
    Ich wünsche mir wirklich für dich, dass du den netten Herren wiedertreffen wirst. Wenn nicht, bleibt dir die Erinnerung und das Gefühl.


    Lg


    Jessie

    Hallo liebe Leute


    Schon ca. 3 Monate kenne ich dieses Forum schon.Und noch immer fleissig online und aktiv. Kriege gar nicht genug von den Beiträgen, Diskussionen und den verschiedensten Themen. Ich wollte einfach mal danke schreiben :P Hat mir unglaublich geholfen hier zu schreiben und zu lesen! Lange Rede kurzer Sinn: Wer auch immer das hier liest, danke für deinen Support :)


    Lg


    Jessie

    Seit ich ehrlich zu mir selbst und zu andern bin über meine Sexualität, sind in mir sehr viele Fragen aufgetaucht ; Ist es nur eine Phase? Bin ich vielleicht doch hetero aber habe auch gerne Sex mit Frauen? Bin ich schon mein ganzes Leben bi? Sind Bisexualität & Homosexualität ein Systemfehler der menschlichen Evolution? Ist der Mensch ein Systemfehler in der Evolution ? Warum wird Homosexualität & Bisexualität von der Gesellschaft nicht akzeptiert? Warum muss man überhaupt dafür kämpfen, um von der Gesellschaft akzeptiert zu werden?


    So viele Fragen und so viele Antworten. Es gibt nicht ''die eine'' Antwort. Es ist alles eine Sache des Gegenüber, der verschiedenen Sichtweisen, der Meinungen, Erfahrungen.
    Man kann nicht mit allem einverstanden sein. Mann kann auch nicht immer alle glücklich machen. Man kann nicht von allen Verständnis und Beistand bekommen oder verlangen. Leider funktioniert das nicht so. Und leider kann man sich auch nicht aussuchen, wer einem gut tut und wer nicht. Gewisse Leute kommen einfach in dein Leben, ob es jetzt geplant oder ungeplant war. Man muss einfach für sich herausfinden, welche Menschen man um sich haben will, die einem gut tun. Traurigerweise muss man auch lernen loszulassen und/oder sich von schlechten Dingen distanzieren.


    Wir müssen immer wissen was los ist. Eine Diagnose serviert bekommen. Immer die Kontrolle über alles haben. Alles im Griff haben. Sich selbst im Griff haben. Sein Leben im Griff haben. Für was? Damit wir uns besser fühlen? Damit man weiss, wer man ist? Ich weiss wer ich bin. Ich lebe schon mehr als 15 Jahre in diesem Körper und werde es auch noch für eine lange Zeit tun. Natürlich ist es angenehmer, wenn man weiss ''was mit einem los ist''. Aber ehrlich.. Für was. Ich möchte mich nicht mehr stressen. Möchte auch anderen nicht erklären müssen was ich jetzt genau bin. Ich will einfach leben. Ob ich jetzt dick, dünn, gross, klein, blond, brünette, hetero, lesbisch oder bi bin. Ich bin ich und du bist du.
    Sei glücklich mit dir selbst, tu auf was du Lust hast. Sei dir selbst treu. Sei ehrlich zu dir. Sei auch ehrlich zu anderen. Lüge nicht, betrüge nicht, denn du baust dir damit nur selbst eine Falle. In der du schwer wieder rauskommst.


    Ich hoffe, dass ich niemanden angreife, verletze oder demütige. Das ist wirklich nicht meine Absicht! Ich wollte einfach mal meine Gedanken teilen.


    Lg


    Jessie

    Was ich mich mich beschäftigt ist unsere heutige Gesellschaft. Das sogenannte Handy war ja mal eine reisen Revolution. Jeder durchschnittliche Teenager und natürlich auch Erwachsene und Jüngere (Ich nenne sie gerne Baby-Wiggers = kleine weisse Möchtegern Niggers) besitzt solch ein Gerät mit den wunderbaren Sozial Medias. Nicht nur, dass ich die virtuelle Welt der Leute manchmal erschreckend und verstörend finde, sondern auch im Reallife.
    Ein Junge zieht ein pink gestreiftes Flanell-Hemd an und wird als Push oder Schwulette beschimpft. Doch meine Generation hat sich über die Jahre weiterentwickelt. Nein, wenn man so eine Spruch anlässt ist das nicht Mobbing, nein. Denn auf die Beleidigung folgt nämlich der Satz: " Nein ist doch nur Spass *Haha*,,
    Oder wenn ein Mädchen ein anderes Mädchen auf die Wange küsst: " Boa alte bist du lesbisch oder was?! Haha nein Spass ,,
    Offen und ehrlich gestehe ich, dass ich das auch gemacht habe. Doch mir ist bewusst geworden, dass es eine Grenze gibt. Jede und Jeder bestimmt wo seine Grenze aufhört und meine fängt bei solchen Sprüchen an. Wie soll die Gesellschaft Homo und Bisexuelle respektieren und akzeptieren, wenn es doch tag täglich solche Dinge gibt. Ein anderes Thema, welches heikel ist anzuschneiden, ist die Religion. Denn viele Menschen sind religiös und mit netten Worten ausgedrückt "mögen" uns nicht besonders. Wie denkt ihr über unsere Gesellschaft und über die Religionen? Seid ihr selbst auch religiös? Würde mich sehr interessieren.


    Lg Jessie



    Ich habe mir deine Geschichte durchgelesen und kann nur sagen, dass mir das sehr Leid tut. Doch was ich nicht ganz verstehe ist, warum du genau entlassen wurdest. Du hast ja offensichtlich nichts falsches gemacht. Du hast ja nichts unangebrachtes gemacht wie z.B. Porno-Seiten besuchen oder ähnliches. Lediglich hast du deine Mails, Musik und anderes, welches du ja im Nachhinein auf deinem Tablet übertragen/gedownloadet hast.
    Ich helfe dir damit bestimmt nicht weiter, doch ich will einfach, dass du weisst, dass mir deine Situation leid tut.


    Lg


    Ein Neuling

    Liebe Gleichgesinnte
    Meine Versiertheit gilt meinen Gefühlen, meinem nie ruhenden Gehirn und meinen pubertären Hormonen. Ich bin 15 Jahre alt und weiblicher Natur. Schon seit Eh und Je weiss ich, dass ich auf Jungs und Männer stehe. Richtig wählerisch bin ich nicht, doch manche kleine Grenzen und Richtlinien habe ich schon, die man bei mir besser nicht überschreiten sollte hehe :D Zwei "Boyfriend" hatte ich auch schon, doch diese waren eher Grundschulen-Beziehungen. Sexuell aktiv war ich bisher noch nicht. Ja gut, geküsst, gekuschelt und Händchen gehalten ,dass hatte ich schon, aber wer nicht.
    Frauen fand ich schon immer sehr interessant. Im Schwimmbad oder in der Stadt schweifte schon das Eine oder Andere Mal mein Blick auf eine sexy, attraktive Junge Lady. Mit meinen Jahren in denen ich reifer wurde und immer noch werde, ist mir bewusst geworden, dass ich weibliche Person nicht nur aus Eifersucht, Neid oder als Vergleichsobjekt anschaue. Nein. Da ist mehr. ein Verlangen und Lust. Nicht nur in meinem Alltag und im sogenannten Reallire passieren mir solche Dinge. In meiner Phantasiewelt und bei meinen Pornos auch. Sogar in meinen Träum ( wobei ich auch Tagträume meine hehe :D ). Ich erzählte meinen Eltern und ein paar wenigen guten Freunden meine Gefühle und meine Vorlieben für beide Geschlechter. Jeder reagierte relativ gelassen, doch viele sagen auch diesen eine Satz, der mich irgendwie irritiert;"Du kannst es ja noch überhaupt nicht wissen, du bist ja noch so jung!"
    Haben sie Recht? Denn ich fühle mich, dass ich mich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühle. Nicht nur sexuell. Verknallt war ich schon in Mädchen. Im Vergleich zu Jungs war ich wesentlich weniger in Mädchen verknallt aber trotzdem. Ich bin gerne Bi-Sexuell. Es gefällt mir. Doch eine kleine Stimme in meinem Kopf sagt, dass ich es vielleicht gar nicht bin. Ich will es aber sein. Kann man schon vor seinem ersten Mal Sex mit einer Frau oder einem Mann wissen, ob man bi ist? Ich bin einfach confused. Sehr sogar. Und suche Rat von Gleichgesinnten. Bringt Klarheit in meinen Kopf.


    Ich danke euch jetzt schon :love: