Beiträge von ibibi

    Hallo Loner73


    Wenn ich mir die Mitt-50er Frauen anschaue, bin ich ganz zufrieden mit meinem Aussehen ;-) 
    ist vielleicht altersabhängig
    Aber ganz taufrisch bin ich ja auch schon länger nicht mehr. Doch immerhin noch fit.


    Ja, ich studiere nochmals und sehe die jungen Leute.
    Naja, ich hatte damals ne 10 Jahre ältere Freundin, aber war selber vermutlich auch so unreif, obwohl schon mit 15 weg von zu Hause.
    Mit den meisten dieser jungen Leute kann ich nicht viel anfangen. Zum Glück gibt es einige ü35 und älter.


    Wir können ja mal alte Kater aus dem Sack lassen zu einem Bier.


    Wer macht mit?


    lg Alex

    Hallo Leute


    Der Jugendanwalt, der mit dem fall Carlos «berühmt» wurde, ist eine der wenigen Personen, die diesbezüglich bekannt sind. Er lebe, gemäss Zeitungsberichten, mit zwei Frauen, mit denen er je Kinder habe und das im Dreieck, d.h. alle drei verbunden.


    Ja, würde mich auch wunder nehmen, ob das überhaupt existiert und wie das so geht ;-)


    lg Alex

    Hallo Martin


    Nein, das grosse Bedauern, weil ich da oder dort hätte anders handeln sollen, nein, nicht wirklich.


    «Verlorene Jugend» - nicht wirklich - vielleicht hätte ich mehr machen können, mehr wagen.
    Aber das ist ja der Normalfall. Jetzt, mit mehr Lebenserfahrung sehe ich die Dinge anders.
    Aber: Alles andere wäre ja voll komisch, nicht wahr?
    Das Leben ist immer wieder mal über den Haufen geworfen worden, es gab Brüche und Brücken.


    guten Frühling weiterhin
    Alex

    Hallo Martin


    bin da nicht angemeldet. Habe hier mal einen Mann angeschrieben. Seine Antwort jedoch wegen Mailproblemen nicht schnell genug gelesen - für ihn. Schon kam die Hassbotschaft, «alter Sack», bringst ihn eh nicht mehr hoch, etc.


    Auch auf Datingsites sehr mühsam, ausser mann genügt Sexgymnastik pur. Nicht mein Ding.
    Ja, reallife bringt's ... leider auch nicht immer.


    Was meinst Du mit dem Spassträumen von der Jugend und Phantasien?
    Gemeinsam mit jemandem?


    lg Alex

    hallo Ziska


    Dein Mann scheint neue Gefühlswelten betreten zu haben und ist dadurch verunsichert.
    Das ist normal.
    Schwierig scheint es dadurch zu werden, dass er es «kontrollieren» will, indem er annimmt,
    dass er jetzt mit einem Mann sein will. Ich vermute einfach mal, dass es in erster Linie neue
    Gefühle sind, die er nicht einordnen kann. Das verunsichert, also nimmt er eine Einordnung
    zu Hilfe, nämlich, diese Gefühle beziehen sich auf einen Mann und finden nur mit einem Mann
    ein Gegenüber, um gelebt zu werden.


    Meine Vermutung: Er könnte diese Gefühle einfach mal zulassen, mal schauen, mit was sie
    «wirklich» zu tun haben und sich mal ne Runde Zeit lassen. Chatten ist ja sooooooo geil -
    man schreibt und schreibt und schreibt sich gegenseitig Dinge, in die das Gegenüber alles
    Mögliche rein projezieren kann und es auch tut ... mit dem Ergebnis, dass das was in einem
    selber drin ist, durch das Gegenüber provoziert zu sein scheint und mit diesem zu tun haben
    scheint. Viel Schein, kein reales Sein.


    Frage doch Deinen Mann mal, was er dazu meint.
    Schlag ihm vor, diesen Typen mal REAL zu treffen.


    Sind die Gefühle im Chat mal an die Decke hoch gekocht, wird der reale Mann
    sich kaum mehr sehr attraktiv anfühlen 8)


    Viel Glück!
    lg Alex

    Hallo Leute


    also zuerst zum Tabu «Pädophilie». Es gibt die Tendenz in der Prävention, Pädophilie als «normal» zu bezeichnen, damit die Pädophilen aus ihren Löchern kommen, um sich behandeln zu lassen. Der Hamburger Strafrechtler, Reinard Merkel, durfte in der Sternstunde Philosophie, srf.ch, unwidersprochen sagen: «Homosexualität wurde in den 1960er-Jahren als Krankheit angesehen und gilt heute als etwas völlig Normales. So wird es in 20 Jahren auch mit Pädophilie sein.» Das ist für mich schlicht Tabu UND Verbot. Und deshalb für mich ein passendes Beispiel.


    Tabu einfach nur als «stillschweigend praktizierte Regel» zu begreifen, wie das jemand in Wikipedia rein getippt hat, greift zu kurz für mich. Homophobie wird oft lauthals praktiziert, v.a. in gewissen Kreisen. Gilt auch v.a. für männliche Bisexuelle, denn an zwei Frauen geilen sich die meisten Männer gerne auf.
    Tabu könnte demnach ausschliesslich sein, was nicht angesprochen wird und das ist bei Bisexualität in unserer Gesellschaft nicht der Fall, zumindest in Teilen davon. Wer je unterrichtet hat, weiss, dass das Thema zumindest angesprochen wird von vielen. Tabu und irrational sind ein passendes Paar. Allerdings sollte man aufpassen, denn es gibt keine Letztbegründungen für irgendwas, das mann oder frau will oder ablehnt.


    Zur Illegalität: Alk konsumieren ist eh legal, verboten höchstens Weitergabe oder Verkauf an zu junge Leute.
    Für mich Riesenunterschied, ob schädigend für jemand anderen oder nicht. Die Legalität interessiert mich weniger.


    Schönen Tag - Alex

    Habe beim nochmals durchschauen bei Peter Christen dieses Zitat gefunden:


    «Meiner Meinung nach sind Tabus dazu da, gebrochen zu werden, denn sie
    blockieren den natürlichen freien Fluss der Lebensenergie.»


    Töten, Körperverletzung, etc., sind für mich zu Recht tabu in unserer Gesellschaft. Insbesondere auch in Beziehung. Innerorts 120 kmh ist auch tabu. Deshalb hat man da die Gesetze und die Rechtssprechung geändert. Und es hat funktioniert. Natürlich wird immer noch verletzt und getötet, aber viel weniger.


    Zu schreiben, der «Bauch hat immer Recht» geht in die gleiche Richtung wie das Zitat von Peter. Mach, was Du willst, wenn es nur Deinen Gefühlen entspricht. Das ist dann das Ende von Moral und Gesetzen, die uns auch voreinander schützen. Extrembeispiel Pädophilie: Nein zum Ausleben jeglichen Bauchgesfühls in diesem Bereich. Absolut Tabu!


    Man sollte nicht das Kind mit dem Bad ausleeren.
    Regeln gelten zum Glück in unserer und in jeder Gesellschaft.
    Ohne wäre das Leben eine absolute Katastrophe.

    :D


    Ich kann gut damit leben, dass ich nicht in die Kategorie der «netten Antworten» falle ... :P


    schön, dass Du Dich weiterhin hier auslässt J.


    lg Alex

    ... ob es denn wirklich eine Enttäuschung ist.
    Du wärst ehrlich mit ihr.
    Falls es stimmt, dass «Du ihr sexuell nicht mehr genügst» (sagt sie das auch?),
    dann müsste ihr schon lange klar sein, dass es was zu klären gibt bei Euch.


    Da Du weder den Willen, noch die Kraft hast, die Heimlichtuerei durchzuziehen,
    kommt es sowieso bald raus. Also ....


    Viel Kraft und gute Worte, um Dich mitzuteilen
    Alex

    Hallo Marc


    Eindrückliche Geschichte.
    Wenn diese Frau ein derartiges «Goldstück» ist, verdient sie da nicht Deine Ehrlichkeit?
    Zudem, vielleicht wagt auch sie nicht den ersten Schritt ins Gespräch.
    Um erfolgreich eine KMU zu betreiben, braucht man nicht so zu tun, als ob man ein Liebespaar sei.
    Wer weiss, vielleicht hat sie ja schon lange eine heisse, sympathische Freundin, die sie liebt? ;)


    Viel Glück!
    Alex

    Das tut mir echt leid für Dich ;-) 
    Wäre ja echt cool gewesen ...
    Lies mal bisschen, was andere dazu geschrieben haben.
    Wirst einiges finden dazu. Viele Leute befass(t)en sich damit.

    Hey cool. Bi-Mann und Bi-Frau. Beide wissen, dass es nie und nimmer nur Sex miteinander zu zweit geben wird.


    klingt echt heiss.


    Es gibt so viele Varianten wie bi-Leute. Wenn Du weiter liest, wirst Du sehen, dass viele bi-Menschen
    mit heterosexuellen PartnerInnen (Einzahl natürlich!!! ) zusammen sind.


    Weiter viel Spass
    Alex