Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: bi. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. März 2016, 21:46

Verwirrung hoch 10

Liebe Gleichgesinnte
Meine Versiertheit gilt meinen Gefühlen, meinem nie ruhenden Gehirn und meinen pubertären Hormonen. Ich bin 15 Jahre alt und weiblicher Natur. Schon seit Eh und Je weiss ich, dass ich auf Jungs und Männer stehe. Richtig wählerisch bin ich nicht, doch manche kleine Grenzen und Richtlinien habe ich schon, die man bei mir besser nicht überschreiten sollte hehe :D Zwei "Boyfriend" hatte ich auch schon, doch diese waren eher Grundschulen-Beziehungen. Sexuell aktiv war ich bisher noch nicht. Ja gut, geküsst, gekuschelt und Händchen gehalten ,dass hatte ich schon, aber wer nicht.
Frauen fand ich schon immer sehr interessant. Im Schwimmbad oder in der Stadt schweifte schon das Eine oder Andere Mal mein Blick auf eine sexy, attraktive Junge Lady. Mit meinen Jahren in denen ich reifer wurde und immer noch werde, ist mir bewusst geworden, dass ich weibliche Person nicht nur aus Eifersucht, Neid oder als Vergleichsobjekt anschaue. Nein. Da ist mehr. ein Verlangen und Lust. Nicht nur in meinem Alltag und im sogenannten Reallire passieren mir solche Dinge. In meiner Phantasiewelt und bei meinen Pornos auch. Sogar in meinen Träum ( wobei ich auch Tagträume meine hehe :D ). Ich erzählte meinen Eltern und ein paar wenigen guten Freunden meine Gefühle und meine Vorlieben für beide Geschlechter. Jeder reagierte relativ gelassen, doch viele sagen auch diesen eine Satz, der mich irgendwie irritiert;"Du kannst es ja noch überhaupt nicht wissen, du bist ja noch so jung!"
Haben sie Recht? Denn ich fühle mich, dass ich mich zu beiden Geschlechtern hingezogen fühle. Nicht nur sexuell. Verknallt war ich schon in Mädchen. Im Vergleich zu Jungs war ich wesentlich weniger in Mädchen verknallt aber trotzdem. Ich bin gerne Bi-Sexuell. Es gefällt mir. Doch eine kleine Stimme in meinem Kopf sagt, dass ich es vielleicht gar nicht bin. Ich will es aber sein. Kann man schon vor seinem ersten Mal Sex mit einer Frau oder einem Mann wissen, ob man bi ist? Ich bin einfach confused. Sehr sogar. Und suche Rat von Gleichgesinnten. Bringt Klarheit in meinen Kopf.

Ich danke euch jetzt schon :love:



Ich denke, also bin ich.

2

Dienstag, 15. März 2016, 09:20

Natürlich kannst du das mit 15 schon wissen. Es gibt Leute, die entdecken ihre sexuelle Orientierung mit 5, andere mit 50. Die Pubertät ist wahrscheinlich das häufigste Alter, in dem man erkennt, für Angehörige welchen Geschlechts man romantische Gefühle oder sexuelles Begehren empfinden kann. Mit der Erfahrung, die man hat oder eben nich hat, hat das nichts zu tun.

Manche Menschen vertreten den Standpunkt, die sexuelle Orientierung sei nicht fest, sondern könne sich im Laufe des Lebens verändern. Aus dieser Perspektive kannst du es so sehen: Im Moment bist du bisexuell, in zehn Jahren vielleicht nicht mehr. Das ist auch okay.

3

Mittwoch, 16. März 2016, 13:33

Hallo Jessie,

Ich persönlich für meinen Teil wusste mit 14 das ich bi bin und daran hat sich dann auch nichts mehr verändert. Für mich persönlich war das so klar wie dass die Nase in die Mitte des Gesichtes gehört. Danach hatte ich mal Beziehungen oder Bettgeschichten mit Frauen und Männern bis ich dann meinen aktuellen Partner (ein Mann) kennenlerne.

Es gibt aber durchaus Menschen bei denen die (sexuelle) Neugier sie zum selben und zum anderen Geschlecht hinzieht und ist sie mal befriedigt, diese Neugier, stellt sich heraus, dass sie sich als homo oder hetero "identifizieren". Das ist nicht ungewöhnlich und ist bei jedem (was Dauer, Alter und Intensität des Empfindens angeht) unterschiedlich. Es kann durchaus sein, dass dies eine Phase ist (jaja, wir Bi-Leute hören das nicht gerne), muss es aber nicht. Am besten gehst du deinen Weg und experimentierst was du möchtest. Wichtig ist nur, dass es für dich gefühlsmässig stimmt. Du wirst dann schon für dich entdecken ob du wirklich bi oder doch anders gepolt bist. Sieh das als eine Entdeckungsreise :-) und geniess diese Zeit. Einfach zu nix drängen lassen (ob von anderen oder von dir selbst). ;)

Mach dir nicht zu viele Gedanken, deine wahre Natur wird sich schon offenbaren :-)

LG
Sandra

4

Donnerstag, 17. März 2016, 07:13

Hallo _jessie_the_girl_

Herzlich willkommen hier im Forum.

Du sagt es schön.

Gruss
Jean-Pierre
Oldtimer-/Youngtimer-Liebhaber
DAB+-Autoradio-Fan (Radio hören im Auto ohne Rauschen, in CD-Qualität)