Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 16. Februar 2013, 00:06

Die Ahnungslosen

Die Ahnungslosen
2001 von Ferzan Özpetek mit Margherita Buy und Stefano Accorsi

Hinter der bunten Fassade einer leichten Italienische Komödie wird mit schlichter Tiefe, guten Dialogen, Poesie und Romantik das Drama der Bisexualität in dem Familienkreis erzählt, wobei mit Familie genau so gut gemeint ist die traditionelle Heterobeziehung wie die parallel-belebte homosexuelle Partnerschaft. Nach dem plötzlichen Tod von Massimo, kommt seine Frau auf die Spur einer langjährigen Liebesgeschichte ihres Mannes mit einem anderen Mann. Antonia sieht sich konfrontiert mit einer neuen unbekannten Realität. In dieser Welt traut noch jemand um Massimo, sein Freund und Partner und sein gesamtes Bekanntenkreis. Leitmotiv durch die ganze Erzählung, eine Frage die uns alle beschäftigt (hat): die Wahrheit erzählen oder nicht, und wen schützt das Lügen? Als Schauspielern natürlich eine hübsche Frau und ein paar schöne Männer, für die Freude des Bi-Auges :)



http://www.kino.de/kinofilm/die-ahnungslosen/60465

Ähnliche Themen